Auszeichnung für unsere Schule

Preisverleihung des Regionalwettbewerbs Jugend forscht/ Schüler experimentieren 2017

1. März 2017, Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf: Es ist der Tag der Preisverleihung des Regionalwettbewerbs Jugend forscht/ Schüler experimentieren 2017. Eben wurden die Preisträgerinnen und Preisträger des Arbeitsgebietes Biologie geehrt. Auf der Bühne stehen noch die 9 jährige Fiona Spelling, die mit einem ersten Preis für ihre Arbeit „Gesunde Knabbereien “ ausgezeichnet wurde, und der 10 jährige Henry Wilkens, der für seine Arbeit „Wie kann ich Äpfel lange lagern?“mit einem Sonderpreis geehrt wurde.

„Was habt Ihr beiden gemeinsam?“, so lautet die Frage der Wettbewerbsleiterin Marie-Luise Arnold-Rieboldt. Die beiden Schüler überlegen. „Wir haben beide alleine (also nicht als Gruppe) eine Projektarbeit erstellt!“, so lautet Fionas Antwort. „Und wir sind beide im Fachgebiet Biologie gestartet!“, ergänzt Henry. Beides ist richtig, aber die entscheidende Gemeinsamkeit ist, dass Fiona und Henry beide die Grundschule Brockdorffstraße besuchen, die mit vier Forschergruppen (siehe unten*) in diesem Jahr angetreten ist. Nicht zum ersten Mal stehen Grundschülerinnen und Grundschüler der Grundschule Brockdorffstraße bei einer Preisverleihung des naturwissenschaftlichen Nachwuchswettbewerbs auf der Bühne. An der Grundschule Brockdorffstraße gehört das naturwissenschaftliche Experimentieren zum Schulprogramm und regelmäßig schaffen es einige Schülerinnen und Schüler, mit großem Erfolg an dem Wettbewerb Jugend forscht teilzunehmen. Dabei werden sie besonders von den Lehrerinnen Myriam Gönen und Britta Rentsch unterstützt.

Diese herausragende Förderung von Schülerinnen und Schülern im naturwissenschaftlichen Bereich haben wir in diesem Jahr mit einem Jugend-forscht – Grundschulpreis ausgezeichnet. Zwei Bücherkisten gefüllt mit Experimentier-Büchern wurden den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Grundschule Brockdorffstraße gemeinsam mit ihren Betreuungslehrerinnen Myriam Gönen und Britta Rentsch und dem Schulleiter Martin Bruch übergeben.

Wir hoffen, damit das große Engagement für den naturwissenschaftlichen Unterricht an der Schule Brockdorffstraße zu unterstützen, und freuen uns auf weitere Projekte bei Jugend forscht in der Zukunft!

Marie-Luise Arnold-Rieboldt, Regionalwettbewerbsleiterin Hamburg Eppendorf

 

Unsere Projekte:
„Schaffen wir Tee herzustellen, der lecker schmeckt? “ (Kira Zehms und Maria Schwarz)
„Gesunde Knabbereien“ (Fiona Spelling)
„Wie können wir Textilien wasserdicht machen?“ (Lena Meier-Hedde und Marie Cera)
„Wie kann ich Äpfel lange lagern?“ (Henry Wilkens)