Feste und Feiern

Der Zahlenteufel hext alle Zahlen weg!

Am Montag und am Freitag (Anfang April 2019) wurde es magisch in unserer Schule. Das Theater „Nimmerland“ kam in die Schule und spielte für alle Jahrgänge in verschiedenen Versionen das Mathemusical „Der Zahlenteufel“.
Die Kinder betraten den völlig veränderten Musikraum, in dem ein großer Kessel auf der Bühne stand und ein phantasievolles Bühnenbild aufgebaut war. Alle schlichen auf ihre Plätze und dann war es soweit:

Ein frecher Zahlenteufel huschte, tanzte, sang und sprang durch den Musikraum und plötzlich waren alle Zahlen verschwunden.

Doch wozu braucht man eigentlich Zahlen, fragte sich die 1c und hat gleich eine Liste geschrieben:
„Mathematik, Uhr, Rekorde, Unospiel, Handy, Telefon, Siegerehrung, Hausnummer, Klassennummer, Geburtstag, Preisschilder, Alter, Geld, rechnen, Messbecher, Datum, Seitenzahlen, Tachometer“

Alle Kinder waren gebannt, als nun eine Wette zwischen dem Zahlenteufel und dem „Großen G“ (einer Stimme mit ungeheurer Macht) geschlossen wurde: Würde der Zahlenteufel die gestellten Aufgaben ohne die Benutzung von Zahlen schaffen, gäbe es auf der ganzen Welt NIE mehr auch nur eine Zahl. Die 4c war davon sichtlich begeistert: „Endlich keine Mathearbeiten mehr!“ oder auch „Nie mehr zu spät zur Schule kommen!“ – ohne Zahlen kann man schließlich kommen, wann man mag.

Doch so leicht ist es ohne Zahlen dann doch nicht. Oder haben Sie schon einmal probiert einen Kuchen ohne Zahlen zu backen? Die Zutaten können nicht abgemessen, der Herd nicht eingestellt werden und die Backzeit ist nur so ein Gefühl. Und so war es auch beim Zahlenteufel – der hat da irgendwas nicht so recht hinbekommen und wirklich appetitlich sah der Kuchen nicht aus. Die Schülerinnen und Schüler hätten gerne gesehen, wie ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer probieren, dies wollte niemand – nicht einmal der kuchensüchtige Hausmeister.

Alle Kinder haben gelernt, ohne Zahlen geht es nicht, aber einmal einen Tag auf Zahlen verzichten, kann auch sehr spannend sein.

 

Tag der Offenen Tür und Buchausstellung am 17.11.2017

Gerade rechtzeitig zu unserem Tag der Offenen Tür war der neue Schulhof fertig und lud ehemalige und zukünftige Schüler und Schülerinnen, ihre Eltern und weitere Gäste zum Kommen ein.

Zum Auftakt der Veranstaltung sang der Chor unter Leitung von Ute Lorenzen herbstliche Lieder. Im Anschluss gab es in der ganzen Schule vielfältige Bastel- und Mitmachangebote für die Kinder und Informationsmöglichkeiten für die Erwachsenen. Zukünftige Eltern und Kinder wurden im Eingangsbereich der neuen Halle gleich von Schülerlotsen in Empfang genommen. Fragen an die Schulleitung, die GBS-Leitung, die Verwaltung oder den Caterer konnten hier direkt im Gespräch geklärt werden. Am Stand des Schulvereins gab es wieder die Schul-T-Shirts und Käppis mit unserem Logo zu kaufen.

In der Vorschule und einer 1. Klasse wurde den Besuchern anschaulich vor Augen geführt, wie die jüngsten Schüler und Schülerinnen an unserer Schule lernen und arbeiten. Auch Fachräume wie die Bücherei, der Medienraum, die Forscherwerkstatt mit Sachunterrichts- und Mathematikmaterialien, der Musikraum sowie der neue Werkraum waren geöffnet. In einem Klassenraum wurden ehemalige und aktuelle Forschungsvorhaben des Wettbewerbes „Schüler Experimentieren“ vorgestellt. An einem psychomotorischen Aufbau in der Turnhalle durften die Kinder ihre Kräfte und Geschicklichkeit erproben.

In der Cafeteria des Elternrates konnte man sich in gemütlicher Atmosphäre zu einem Stück Kuchen und einer guten Tasse Kaffee verabreden oder von den leckeren Waffeln probieren, die unser Hausmeister, Herr Wulf, organisiert hatte („Kein Tag der Offenen Tür ohne Waffeln!“).

Die traditionelle Buchausstellung in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Heymann bot ein reichhaltiges und wohl sortiertes Angebot an Kinder- und Erwachsenenbüchern, mit dem viele Lese- und Weihnachtswünsche erfüllt werden konnten. Über den reichlichen Zuspruch freuen wir uns umso mehr, als ein Teil des Umsatzes wieder unserer Schülerbücherei zu Gute kommt.

 

Laternenfest in der Vorschule

Die Kinder der beiden Vorschulklassen freuen sich auf das bevorstehende Laternenfest am 17.11.2016. Seit Anfang Oktober haben sie sich darauf vorbereitet. Es wurden fleißig Laternen gebastelt und die Lieder gelernt. Die Kinder bekamen ein kleines Liederbuch, um auch mit den Eltern ein paar Lieder zu singen. Die schönen Laternen und die Kinderaugen werden wieder in der Grundschule Brockdorffstrasse leuchten. Frau Ruppert und Frau Danger haben dieses schöne Fest ermöglicht.

20161115_080502 20161115_082828