Schulprogramm

Wir verstehen uns als inklusive Grundschule. Auch Kinder mit speziellem sonderpädagogischen Förderbedarf im Bereich geistige Entwicklung, körperlich und motorischer Entwicklung sowie in den Bereichen Hören und Sehen werden inklusiv gefördert. Alle Kinder haben die Möglichkeit bis zum Ende von Klasse 4 im Klassenverband zu bleiben. Es arbeiten Grundschullehrerinnen und Grundschullehrern, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen und Erzieherinnen als Teams in den Klassen.

Seit vielen Jahren ist die Idee der Integration Grundlage der pädagogischen Arbeit an unserer Schule.

Unsere pädagogischen Grundsätze sind:

  • Stärkung des Gruppengefühls
  • Förderung der Toleranz und Hilfsbereitschaft
  • Akzeptanz jedes Einzelnen mit seinen Stärken und Schwächen
  • Differenzierung und individuelle Förderung
  • Schaffung eines positiven Lernklimas
  • Gegenseitiges voneinander Lernen

Unsere Leitidee ist es, eine Schule für alle Kinder zu sein.

Wir bejahen die Unterschiedlichkeit der uns anvertrauten Kinder, akzeptieren ihre unterschiedlichen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Temperamente, ihre individuellen familiären, kulturellen und religiösen Hintergründe und verstehen sie als eine besondere Lernchance für alle Beteiligten.

Wir wünschen uns, dass es in unseren Klassen normal ist, verschieden zu sein. Wir betrachten unsere Schülerinnen und Schüler als eigenständige Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Handlungskompetenzen, die es zu stärken und aufzubauen gilt. Jedes Kind soll sich in seiner Einzigartigkeit angenommen fühlen dürfen und bis an die Grenzen seiner Fähigkeiten und Möglichkeiten lernen und sich weiterentwickeln können.

Unser Schulprogramm wird zurzeit überarbeitet. Hier können Sie das Schulprogramm mit Stand 2009 herunterladen.

Schulprogramm (PDF)